Das DiskursGlossar ist ein Online-Lexikon zur strategischen Kommunikation. Auf Basis aktueller Forschung bietet es kompakte und anschauliche Informationen zu Phänomenen diskursiver Kämpfe, wie wir sie in Medien, Politik, Recht und Zivilgesellschaft beobachten können. Das Glossar soll dazu beitragen, kommunikative Strategien in der öffentlichen Praxis besser zu erkennen, zu bezeichnen und zu kritisieren.

Artikelübersicht

Grundbegriffe

wissenschaftliche Kategorien zur Beschreibung von strategischer Kommunikation.

Autor (Jörg Döring)

Begriffe besetzen / Semantischer Kampf / Bezeichnungspolitik (Katharina Jacob)

Dramaturgie (Susanne Weber)

Framing (Clemens Knobloch)

Guerillakommunikation (Hagen Schölzel)

Hermeneutik / Diskurshermeneutik (Matthias Attig)

Image (Friedemann Vogel)

Indexikalität (Jan Gerwinski)

Inklusion (Clemens Knobloch)

Kollektivsymbol (Jürgen Link)

Konnotation (Fabian Deus)

Protest (Peter Ullrich)

Schlagwort (Susanne Weber)

Strategische Kommunikation (Fabian Deus / Friedemann Vogel)

Werbung (Nina Janich)

Schlagwörter

zentrale Funktionselemente in der strategischen Kommunikation.

Geplante Artikel

Grundbegriffe

Grundbegriffe der strategischen Kommunikation

Agenda | Akteur | Aussagenanalyse, narrative | Autor | Bedeutung |Begriffe besetzen | Bewerten | Deontik | Deutungsmuster(analyse) | Digitalität/Daten | Hegemonie | Hermeneutik | Identifizierung | Ideologie | Ikonographie, politische | Image | Indexing | Indexikalität | Interpretation | Kapital, diskursives | Kollektivsymbol | Kommunikation | Kommunikation, Politische | Kommunikation, strategische | Konnotation | Konstruktion, diskursive | Kontextualisieren | Kontrolle | Korpus | Kritische Linguistik | Kulturelle Grammatik | Medien | Narration | Normativität | Persuasion | Praktik | Präsupposition | Protest | Rhetorik | Sagbarkeit | Sprachpolitik / Sprachenpolitik | Sinn | Sinnformel  | Theorie | Vergemeinschaften | Werbung | Wirklichkeit | Zeichen | Zielgruppe | Ziviler Ungehorsam

Schlagwörter

sedimentierte, nicht-tagesaktuelle Schlagwörter

​Agendasetting | Allgemeinwohl | Angst | Antisemitismus | Arbeit | Asyl | Bürokratie | Demokratie | Diktatur | Diversität | Elite | Erinnerung | Ethnopluralismus | Fake-News | Feminismus | Gender | Gleichstellung(-spolitik) | Gutmensch | Hate-Speech | Hetze | Homogene Sprachgemeinschaft | Identität | Integration | Kapitalismus | Korruption | Lügenpresse | Mainstream | Meinungsfreiheit | Mitte | Mode | Multikulti | Nachhaltigkeit | Neoliberal(ismus) | Ökonomisierung | Philanthrop | Politische Korrektheit | Populismus | Postfundamentalismus | Prekarität | Privileg | Radikalisierung | Ranking | Rassismus | Reform | Regulierung(-swissen) | Religion(sdiskurse), Religionskritik | Risiko(diskurs) | Sozialismus | Totalitarismus | Verbot | Wahrheit | Wir, politisches | Wirklichkeit

Techniken

Sprachlich-semiotische Techniken und Praktiken

​(Des-)Integration | Ablenken | Activist Journalism | Adbusting | Adressatenfokussierung | Affirmation, lexikalische | Aktuelle Stunde | Astroturfing | Aushandeln | Autoritätstopos | Bagatellisieren | Beleidigen | Bereuen, öffentliches | Beschreiben | Bilder (Schlag-, Schreck-, Wohlfühl-) | Blocken | Boycottaufruf | Camouflage | Crossdressing | Definieren | Degradieren | Dekontextualisieren | Denunziation | Differenzierungstopos | Diminutives Sprechen | Diskreditieren | Doxing | Dog-Whistling | Erklären | Euphemismus | Eventisierung | False-Flag | Faktencheck | Flashmob | Gewaltaufruf | Google-Bombing | Hashtag | Hyperbolisches Sprechen | Identitätsdiebstahl | Imageverschmutzung | Immunisieren, präventives | Inklusives Wir | Ironisierung | Ismus | Jargon | Kampagne | Kniefall | Kommunikationsverweigerung | Komposita | Konfrontieren, verbales | Kritik-Claiming | Leaking | Lexikalisches Diffundieren | Mem | Metaphorisieren | Military Banalism | Modalisierung | Müllern | Nähe inszenieren | Negativpreis | Nomination | Opfer-Topos | P2P poisoning | Passivieren | Petition | Quantifizierung |  Reflexivierung | Repetieren | Repräsentative Anekdoten, Modellwörter, Masterterms | Rezension, Fingierte | Sanktionsandrohung | Schmeicheln | Selbstverletzung, öffentliche | Sit-In | Situierung, Positionierung von Handlung und Akteur | Shadowban | Skopusfestlegung | Sniping | Soapboxing | Sockenpuppe | Sprechverbot erteilen | Tautologie | Temporalisierung | Theater, normalistisches | Theater, unsichtbares | Torten Werfen | Überaffirmation | Übertönen | -ung_Suffix | Untersuchungsausschuss | Verfassungsverstoß, kalkulierter | Vergleichen | Zielfokussierung | Zitieren

Verschiebungen

Diskurssemantische (Grund-)Operationen

Anthropomorphisierung | Ästhetisierung | Aufblendung | Authentifizierung | Banalisierung | Dehumanisierung | Dystopisierung | Eskalierung | Greening | Iconisation | Integrierung | Infantilisierung | Kommerzialisierung | Konsensualisierung | Kontroversen, inszenierte | Kriminalisierung | Legitimierung | Manipulierung |  Mystifizierung | Narrativierung | Naturalisierung | Normalisierung | Objektivierung | Otherness | Pathologisierung | Performativität | Personalisierung | Polarisierung | Rassifizierung | Registrierung, Soziale | Relativierung | Sexualisierung | Skandalisierung | Solidarisierung | Subversion | Tabuisierung | Täuschung | Timorisierung | Utopisierung | Verrechtlichung | Verwissenschaftlichung

Konstellationen

Diskurskonstellationen und deren Auswirkungen

Authentifizierungsdiskurs | Diskursverschiebung | Fragmentierung | Instabile Hegemonie | Kriegsvorbereitung, diskursive / mediale | Massenmedien vs. ‚alternative‘ Medien; Medienlandschaft | Mediatisierung | Partizipatorischer Diskurs | Querfront | Rechtsruck |  Stabile Hegemonie

Untersuchungsausschuss

« Zurück zur ArtikelübersichtUntersuchungsausschuss Kategorie: TechnikenVerwandte Ausdrücke: ...Siehe auch: ...Autor: Maximilian PichlVersion: 1.0 / Datum: tba (vsl. Oktober 2021)Inhaltsübersicht Kurzzusammenfassung Erweiterte Begriffserklärung Beispiele Literatur...

Lexikalisches Diffundieren

Lexikalisches Diffundieren besteht darin, Begriffe – vor allem Positivbegriffe, die eng mit dem politischen Gegner assoziiert werden – zu meiden und zu ‚ersetzen‘ durch eine Anzahl wechselnder bedeutungsähnlicher Begriffe jenseits des Vokabulars, das dem politischen Gegner zugerechnet wird.

Berichterstattungsmuster

Die Komplexität entsteht aus den unterschiedlichen Ebenen , die zusammengeführt werden in Berichterstattungsmustern. Sie symbolisieren Funktionen des Journalismus (informieren, kritisieren und kontrollieren, unterhalten) ebenso wie Ziele und Praktiken von Redaktionen (Gewinnmaximierung) und sie verweisen auf berufsstrukturelle Aspekte (Rollenselbstverständnis, Wert- und Normvorstellungen).

Geschlechtergerechte Sprache

Mit dem heute als Fahnenwort gebrauchten Ausdruck geschlechtergerechte Sprache ist die Forderung verbunden, bei Personenbezeichnungen die einseitige, für diskriminierend erklärte Bezugnahme auf einen bestimmten Sexus, konkret: auf das männliche Geschlecht, zu unterlassen.

Identitätspolitik

Der Ausdruck steht heute für eine politische Konstellation, in der konkurrierende Wir-Gemeinschaften mit einer Diskriminierungs- und Benachteiligungsgeschichte in der Öffentlichkeit um Anerkennung konkurrieren. An der Oberfläche geht es ‚identitären‘ Wir-Gemeinschaften darum, die eigene Diskriminierung als Ermächtigungsmotiv an die Öffentlichkeit zu tragen.

Cancel Culture

Cancel Culture ist ein Kampf- und Stigmawort, das sich in skandalisierender Absicht gegen die Praxis (und oft auch bereits gegen die Forderung) des Absagens, Ausladens, Boykottierens moralisch missliebiger und politisch bekämpfter Personen, Organisationen und Positionen in Wissenschaft, Kultur und Politik wendet.

Euphemismus

Der Ausdruck Euphemisierung ist eine sprachliche Strategie, die den Einsatz von sprachlichen Mitteln mit verhüllender, verschleiernder, beschönigender, abschwächender Funktion im öffentlichen Sprachgebrauch meint.